Mohnblumen

Die Zeit der Mohnblumen ist wieder da. Zu diesem Gedicht wurde ich inspiriert.

Mohnblumen

Immer wenn der Sommer kommt
blühen die Mohnblumen;
an den Rändern von Feldern,
neben Straßen und Bahnen,‘
auf Müll- und Schutthalden,
niemals in den Gärten der Reichen.
Sie sind genügsam in kargem Erdreich
und selbst die zarteste von ihnen
vermag Asphalt zu durchdringen
um ihre Bestimmung zu erfüllen.

Immer wenn die Mohnblumen blühen
denke ich daran;
wie viele tausende Samen
jede in sich birgt.
Nicht alle reifen, aber sie haben
von Anbeginn die selbe Kraft.
Ein Kranz von duftig roten Blüten
umhüllt die Spitze eines dünnen Stengels;
bereit, sich demütig im Sturm zu beugen,
aber niemals zu brechen.

Auch wir sind alle wie Mohnblumen
die leuchten im Licht des Herrn.
Genügsam gedeihen wir überall,
überwinden größtes Unbill
um sein Werk voranzutreiben.
Wie oft zerren Mächte an uns
und versuchen uns von den Wurzeln
des Evangeliums zu trennen;
wie schnell ist jenes Leuchten verblaßt,
wenn uns dieser Halt genommen ist.

Immer wenn ich Mohnblumen seh´
wünsche ich wie eine von ihnen zu sein;
fest verankert im Reich
genährt aus dem Geist,
von der Welt durchgeschüttelt
aber sich immer wieder aufrichtend.
Menschen mit meinem Licht zu erfreuen,
Samen auszustreuen und meine Aufgaben zu erfüllen.
Ist es nicht schön wie eine Mohnblume zu sein?

Doris Pikal

Veröffentlicht unter Veranstaltungen | Kommentare deaktiviert für Mohnblumen

Wo is da Winta

Es is vüh z`woarm, zan Hoarausrauf`n
Die Kinda woartn sou am Schnee
Dass koit wird und dass Schlittschualaufn
Draußn am zuagfrorenen See

Vor Weihnochtn Oltweibasumma!!
Die Primmln bliahn und auf die Bam
San wieda Knopn aussakumma
Is die Frau Holle net daham?

Wo bleibt denn do des Weihnochtsfeeling
Wenns woarm is und net obaschneit
Stott Schneeflockn an Blumanfrühling
Is des net a varruckte Zeit?

Jetzt faung i aun zan Kekserl bochn
Den Tag den hob i schon bereit
Stra Zucker drauf, daun muaß i lochn
In meiner Kuchl do hot`s g`schneit

 

Doris Pikal

Veröffentlicht unter Veranstaltungen | Kommentare deaktiviert für Wo is da Winta

Vorbilder

Wenn man die Zeitungen studiert
Was alles aufgedeckt heut wird
Menschen mit Ansehen im Land
Sind kriminell- s`ist allerhand
Sie feiern Partys und sie prosten
Sich zu, sehr oft auf unsre Kosten
Sie drücken sich ganz ungeheuer
Betrügerisch um ihre Steuer
Mit andrer Leute Geld ist eben
Viel lockerer und leichter leben
Ehe und Treu`– für Mann und Frau
Das nimmt man nicht mehr so genau
Für Stimmenzuwachs – wie fatal
Da untergräbt man die Moral
Wonach soll sich die Jugend richten
Bei Vorbildern die nicht die Pflichten
Sondern nur ihre Mächte pflegen
Und Geld auf ihre Seite legen?

Doch gibt es sie – die Ideale
Politiker ohne Skandale
Deren Charakter stark und fest
Sich nicht zum Zweck verbiegen lässt
Die handeln für das Volk – seit Jahren
Die treu, verlässlich und erfahren
Verwalten das was unsre Ahnen
Erworben einst – lenken die Bahnen
Zu einer sicher`n Zukunft hin
Mit Politik in Volkes Sinn

Doris Pikal

Vielleicht sollten jene Persönlichkeiten die in der Öffentlichkeit agieren bedenken, dass es so viele gibt die zu ihnen aufsehen. Sie werden immer, auch in ihrem Privatleben beobachtet. Sie sollten beachten was für ein Vorbild sie der Jugend von heute vermitteln. Auch die Politikverdrossenheit kommt nicht von ungefähr!!!!

Veröffentlicht unter Veranstaltungen | Kommentare deaktiviert für Vorbilder

Quer durchs Land mit Walter Filler

Walter Filler startet großes Langzeitprojekt mit Schriftstellerin Doris Pikal und CCUVerlag!

www.quer-durchs-land.at

 

Veröffentlicht unter Veranstaltungen | Kommentare deaktiviert für Quer durchs Land mit Walter Filler

Osterglocken

Osterglocken Mit Bild

Veröffentlicht unter Veranstaltungen | Kommentare deaktiviert für Osterglocken

Faschingslesung mit den Lyrikfreunden NÖ

Am Samstag den 7. Februar fand im Gasthaus Schwarzer Adler in Puchberg/Schneeberg eine Faschingslesung statt. Im voll besetzten Raum gaben die Autoren ihre heiteren Texte zum Besten. Günther Artner auf der Zither und seine Frau Nina am Keybord sorgten für die musikalische Begleitung. Es war eine gelungene Veranstaltung an die sich alle noch gerne erinnern werden.

Faschingslesung Lyrikfreunde 010

Faschingslesung Lyrikfreunde 003

Faschingslesung Lyrikfreunde 004

Veröffentlicht unter Veranstaltungen | Kommentare deaktiviert für Faschingslesung mit den Lyrikfreunden NÖ

Lesung und Verkostung im Cafe+Co

Am 14. Jänner 2015 gab es einen literarischen und lukullischen Abend im Cafe+Co auf der Landstraßer Hauptstraße in Wien. Neben Anekdoten aus meinem neuesten Buch „Hurra, wir ziehen auf`s Land“ gab es heitere Gedichte über die Nachwirkungen der vergangenen „Feiertagsschlemmereien“, Zeitmanagement, Freundschaften und andere humorische Gedanken. Anschließend wurde zur Verkostung der dargebotenen Köstlichkeiten eingeladen; eine Veranstaltung für den Ohren- und Gaumenschmaus.

IMG_1798

IMG_1807

Veröffentlicht unter Veranstaltungen | Kommentare deaktiviert für Lesung und Verkostung im Cafe+Co

Lesung bei den Lyrikfreunden Wien

Gemeinsam mit weiteren Autoren lasen wir für unser Wiener Publikum zum Thema „Beste Freunde“.

IMG_1216

IMG_1217

Veröffentlicht unter Veranstaltungen | Kommentare deaktiviert für Lesung bei den Lyrikfreunden Wien

Artikel in „Bote aus der Buckligen Welt“

Bei der Präsentation des neuen Adventflyers und Kalenders aus der Region hatte ich die Gelegenheit, mich vorzustellen und aus meinem Schaffen ein paar Texte vorzutragen

Startschuss zum Advent in der Region
Foto-Artikel-Bote-154

Grund für eine gemeinsame Feier gibt, dafür ist ein kleines, mittlerweile wohbekanntes Heftchen verantwortlich: 2001 ist der erste Advent-Folder der Region erschienen, heute, zwölf Jahre später, ist das Programmheft rund um Weihnachtsmärkte und vielem mehr fixer Bestandteil in der vorweihnachtlichen Terminplanung der Menschen in der Buckligen Welt und darüber hinaus (siehe ab Seite 20). “Alle Gemeinden zaubern jedes Jahr ein reichhaltiges Programm aus dem Hut, sodass wir den Advent-Folder immer gut befüllen können“, lobt Regionsobmann-
Startschuss zum Advent in der Region
Etwas für‘s Auge, für die Ohren und für den Gaumen: Die Adventfeier der Gemeinsamen Region Bucklige Welt bildete den Auftakt zu den weihnachtlichen Veranstaltungen der nächsten Wochen.
Die alljährliche Adventfeier der Gemeinsamen Region Bucklige Welt-Wechselland war heuer gleichzeitig der Auftakt zu den zahlreichen Veranstaltungen rund um die Weihnachtszeit. Dementsprechend festlich wurden die Gemeindevertreter auf die schönste Zeit des Jahres eingestimmt.
Das Landgasthaus Thaler in Thernberg war Anfang November Treffpunkt für Bürgermeister und Gemeindevertreter, als die Gemeinsame Region Bucklige Welt-Wechselland zur Adventfeier eingeladen hat.
Dass es überhaupt einen Stv. Roman Lechner die gute Zusammenarbeit.
Zur Einstimmung auf die besinnliche Zeit gab die in Seebenstein lebende Autorin Doris Pikal Weihnachtsgeschichten aus einem ihrer Bücher zum Besten.
Ein weiteres Highlight war auch heuer wieder die Präsentation des Bucklige Welt-Wechselland-Wandkalenders mit Landschaftsaufnahmen von Walter Strobl, der gemeinsam mit Gattin Antonella die schier unlösbare Aufgabe hatte, unter hunderten Bildern die schönsten 14 auszusuchen. Einen kleinen Vorgeschmack bekamen die Gäste der Adventfeier bei einer Diashow. „Wir haben ein Land rund um uns, aus dem wir Anregungen und Ruhe schöpfen können. Mehr als uns oft bewusst ist“, so Lechner.
Der Kalender ist unter www. audivision.at oder 0699/173 17 688 sowie unter anderem bei den Raiffeisenbanken in Hochneukirchen, Krumbach und Bad Schönau, bei den Sparkassen in Krumbach und Kirchschlag, beim Schlossservice in Katzelsdorf oder im Bucklige Welt-Shop in Pitten zu beziehen.
Cornelia Rehberger

Es handelt sich bei diesem Artikel um einen Auszug aus der Zeitschrift „Bote aus der Buckligen Welt, Ausgabe 154“

Veröffentlicht unter Veranstaltungen | Kommentare deaktiviert für Artikel in „Bote aus der Buckligen Welt“

Adventlesung auf der Pürgg 2012

Der Advent auf der Pürgg gehört zu den erlesensten Veranstaltungen in der Vorweihnachtszeit. Im Angesicht des mächtigen Grimmings liegt Pürgg etwas erhöht an den Hang geschmiegt und bietet einen wunderschönen Ausblick auf das Ennstal. An den ersten beiden Wochenenden im Advent öffnet sich hier nahezu jedes Haus und lädt ein zu Ausstellungen, Verkostungen und der Begegnung mit traditionellem Handwerk. Durch die schmalen Gassen strömen Menschen, erfüllt mit der Erwartung, alten Traditionen rund um die Weihnachtszeit zu begegnen.
In der Pfarrkirche von Pürgg hielt ich in diesem Rahmen eine vorweihnachtliche Lesung.  Auf der Orgel begleitet von Prof. Harald Matz las ich eigene Gedichte in Mundart und Kurzgeschichten .Es war ein unvergessliches Erlebnis.

Veröffentlicht unter Veranstaltungen | Kommentare deaktiviert für Adventlesung auf der Pürgg 2012