Über mich

Ich glaube an das Leben, an die Liebe und an Gott

Diese drei Themen ziehen sich wie ein roter Faden durch all meine Werke. das Talent für das Schreiben wurde mir mütterlicherseits in die Wiege gelegt. Mein Großvater war Schuldirektor und hat mehrere Theaterstücke für Schulaufführungen geschrieben. Auch meiner Mutter „lag“ das Reimen.

Meine Gabe entdeckte ich bereits während der Schulzeit. Ich versucheheute nicht nur die heiteren, sondern auch die weniger schönen und tragischen Momente im Leben von der positiven Seite zu sehen und erträglich zu machen. Mein Bestreben war es, andere dazu zu ermuntern und diese Aspekte weiterzugeben.

Wir sind eine fröhliche Familie und können oft über uns selbst lachen. Ich habe einen liebevollen Mann und zwei Kinder. Ich bin mittlerweile in Pension, aber für das Schreiben finde ich immer wieder Zeit.

Neben der Liebe zu den Menschen, habe ich große Ehrfurcht vor der Natur, mit ihrer Schönheit und liebe Tiere. Das ist ein „Erbe“, das ich von meinem Vater übernommen habe.Ich lebe in einem alten Bauernhaus in das wir 1998 gezogen sind und das wir nach unserem Können selbst restauriert haben. Ich habe eine Katze, einen Marder und einen Garten mit vielen Vögeln. Ich liebe das Leben im Einklang mit der Natur. Ich bin gerne auf volkstümlichen Veranstaltungen. Von meiner Mutter habe ich die Vorliebe für Trachtenkleidung und Volksmusik übernommen. Musik ist ein wesentlicher Bestandteil meines Lebens. Ich höre gerne klassische Musik aber auch Aktuelles. Wenn neben dem Haushalt und dem Garten noch etwas Zeit bleibt, handarbeite ich gerne.

In dem Bestreben, auch in der schnelllebigen und lauten Zeit ein Gefühl für den wahren Sinn des Weihnachtsfestes weiterzugeben, begann ich an meiner Arbeitsstelle im Handel Gedichte oder Kurzgeschichten an die Kunden zu verschenken. Es begann mit einer Handvoll und endete nach zwanzig Jahre später, wobei die Stückzahl von Jahr zu Jahr anstieg. Die Versuche, meine Werke bei einem Verlag veröffentlichen zu lassen scheiterten, bis eine dieser wahren Erzählungen ein Verleger in die Hand gedrückt bekam.  Mittlerweile habe ich sechs Bücher veröffentlicht und begleitende Texte zu einem exclusiven Bildband mit dem Fotokünstler Walter Filler geschrieben.

inzwischen bekam ich zwei Mal den „Carpe Diem Literaturpreis“ und bin Mitglied in mehreren Autorenkreisen.

Mit Schriftstellern aus der Region gründeten wir im Jänner 2014 die Carpe Diem Literaturplattform Bucklige Welt. Innerhalb eines Jahres erhöhte sich die Anzahl unserer Gruppe von sechs auf vierzehn Mitglieder und organisierten bereits mehrere erfolgreiche Lesungen.